Nutzen und Ideal:

Also werde ich z.B. Reichtum, Armut, Krankheit alles Mögliche erfahren UM zu verstehen !!

Genau so!!! Wir waren alle „Bettler und Könige“ - oder müssen es noch werden. Doch was wir ERFAHREN haben, das geht NICHT verloren. Diese Erfahrung brauchen wir nicht mehr, weil sie in unserer ART schon vorhanden ist. Wir müssen ALLES (zu ALLEM) werden. Also muß auch ALLE Erfahrung IN uns SEIN. Es ist KLAR, dass diese ALL - Erfahrung, NICHT in EINEM Leben stattfinden kann. Es kommt sogar vor, dass wir viele Leben leben, um EINE Erfahrung zu machen. Wir durchleben also die SELBE SITUATION öfters. Das sind dann die sogenannten Deja Vues. Wenn uns also eine Situation in der wir sind, „vorkommt“ als ob wir das schon erlebt hätten. Wir HABEN es dann wahrscheinlich schon öfters erlebt. Wahrscheinlich schon sehr oft, sonst würde diese Erinnerung nicht durchdringen.
Der Mensch IST materialisierte ERKENNTNIS. Dieser geistige ERKENNTNISKLUMPEN bestimmt die ART des Menschen und IST unsere individuelle Seele = göttlicher Geistfunke. Entsprechend dieser ART wird der Körper gebildet, und entsprechend der körperlichen Sinneswahrnehmung wird das ICH-Bewusstsein gebildet. Durch das ICH-Bewusstsein wird die ART vergessen. Wir leben nicht mehr für unser SELBST (Weiterentwicklung des Selbst = Erkenntnis), sondern für das ICH = Geld, Macht, Einfluss.

Worauf der Geist (VERSTAND) gerichtet ist, das kommt zum Entstehen. Ist er auf Erkenntnis und Verständnis gerichtet, kommt das SELBST zum Entstehen. Ist er auf Geld gerichtet, kommt Reichtum zum Entstehen.
Bibel: An Ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.
Das ICH überlagert das SELBST. Von einer „jungen“ Seele dringt dann nichts mehr in den Verstand vor. Das wird unbewusst, oder in der Bibel als Tod bezeichnet. Weil vom wahren Selbst nichts mehr gewusst wird, weil das wahre Selbst „getötet“ ist - im VERSTAND nichts davon WAHR genommen wird.

(für das Selbst bedeutet die materielle Geburt den Tod und für das ICH das Leben - der körperliche Tod bedeutet für das Selbst das Leben, und für das Ich den Tod).

Je „älter“ das Selbst wird (mehr Erkenntnis), um so mehr dringt im materiellen Leben von diesem wahren Selbst in den Verstand. Es ist schon kräftiger, und setzt sich gegen das ICH mit der Zeit durch. In der heutigen Zeit (unserer Gesellschaft) wird das ICH genährt - und darum haben wir fast nur noch unbewusste (TOTE) Menschen - so hoch GEBILDET im theoretischen Wissen sie auch sein mögen. Tote Menschen können kein LEBEN erzeugen - nur MATERIE verändern. Wenn aber das Leben aus der Materie weicht, bricht auch die Materie zusammen. Ist die Materie zusammen gebrochen, gibt es nichts mehr, worauf der Verstand gerichtet werden kann (im Materiellen). Somit richtet er sich AUTOMATISCH auf das SELBST. NEUES Leben entsteht, was wieder ein materielles Wachstum bedeutet. Durch materielles Wachstum wird der Verstand wieder ins Materielle gerichtet. Das Spiel beginnt von vorne. Ein EWIGER Kreislauf, (wie Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter (in unserer Entwicklung (unsere Gesellschaft) sind wir noch im Spätherbst, und gehen in den Winter)) der nur der Weiterentwicklung des SELBST dient. Auch der „Winter“ (Zeit der Ruhe, Zeit der Besinnung) hat seine Reize, weil er uns wieder zum SELBST finden lässt.

Wir (die Gesellschaft) leben in einer Zeit der größten materiellen Ausschreitung (also am weitesten entfernt von unserem SELBST). Im Großen wiederholt sich das Alles für die unbewussten Menschen. Nur der EINZELNE, kann sich aus diesem Kreislauf BEFREIEN. Wenn Sie bedenken, wie vielfältig und verschieden alleine in DIESEM Leben die Erfahrungswerte von Mensch zu Menschen unterschiedlich sind, ist klar, dass sich JEDER Mensch anders entwickelt. Wenn Sie das nun hochrechnen auf Tausende von Leben jedes einzelnen Menschen, ist diese ganze Vielfalt von Meinungen und Vorstellungen und ARTEN zu verstehen - und klar, dass KEIN Lebewesen dem anderen gleicht. GLEICH sind wir NUR am Anfang und am ENDE unserer Entwicklung. (Ursprung und Vollendung).
So gibt es auch „junge“ Seelen (mit nur wenig Erfahrungswerten) und „alte“ Seelen (mit vielen Erfahrungswerten)- je nach geistiger Entwicklung. Es ist also klar ersichtlich: Das Streben nach materiellen Dingen, hilft NUR in diesem Leben, und geht beim Tod verloren. Das Streben nach Erkenntnis (die gewonnene Erkenntnis) bleibt erhalten und nützt EWIG. Darum kümmern Sie sich nicht darum, was im Materiellen geschieht, oder welchen Fortschritt sie machen - sondern sammeln Sie einfach Erfahrungen und Erkenntnisse, und LEBEN Sie danach.

Buddha: Lebt ACHTSAM Jesus: WACHET (sei wach und AUFMERKSAM) Der Weg ist das Ziel.

P.S. Gesinnung des Geistes (Verstand). In früheren Zeiten dachte ein Mensch, der etwas produzierte, bei der Produktion an das PRODUKT. Dass also dieses Produkt so gut wie möglich sein soll, und daß es zum NUTZEN anderer Menschen gefertigt wird!!! Das Ziel war NUTZEN für ANDERE und der Gewinn war die FOLGE. Heute denken die Menschen bei der Produktion NICHT mehr an das Produkt, sondern an den GEWINN, den das Produkt bringen soll. Der Mensch denkt also - wie produziere ich möglichst rationell und ohne große Kosten, damit ich einen hohen Gewinn erwirtschaften kann. Das Ziel ist also GEWINN für SICH und der Nutzen ist die FOLGE.

Aus einem Geist, der für viele NÜTZLICH sein will, entsteht WACHSTUM. Aus einem Geist, der nur für SICH nützlich sein will, entsteht ZERFALL.

Wer eine Kuchen backt, soll beim Backen an den Kuchen denken, und an die Gäste, die ihn genießen - und NICHT an den Gewinn oder Profit für SICH!!!

Alles, was in der Welt wächst und sich ausbreitet, entspringt einer IDEELLEN Vorstellung eines Geistes, die der MASSE (Allen) dient oder helfen soll. Wenn dann dieses Ideelle VERMARKTET wird und zum Gewinn von Einzelnen ausgenutzt wird, zerfällt es wieder. Heute werden die größten Ideale vermarktet - NUR um des Geldes willen. Darum stürzen die größten Betriebe. Dies geschieht sogar mit den größten Religionen!!! Um so mehr mit niedrigeren Vorstellungen.

©Demetrius Degen


Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.


Counter