Was ist Religion?

Wirkliche Religion zeigt den WEG zu höchstem Wissen und höchster Erkenntnis, die ein Mensch erreichen kann, und ist harte geistige Arbeit an sich Selbst.

Leider wird heute Religion mit KIRCHEN gleich gesetzt. Die Folge ist, daß DENKENDE Menschen mit den Aussagen der Kirche nicht einverstanden sind, und dann Religion als falsch oder schlecht ansehen.
Das ist leider ein Trugschluß, dem viele Menschen unterliegen. Die Kirchen der heutigen Zeit, haben das WISSEN über wahre Religion längst verloren. Wahre Religion ist bedeutend mehr als Kirche laufen, Händchen falten und haleluja rufen. Wahre Religion ist Arbeit an SICH SELBST Somit kann Wahre Religion nur GELEBT werden, und nicht STUDIERT werden. Wenn Priesterschaft zu einem Studium wird, kann von wahrer Religion nichts mehr übrig bleiben. Unterschiede in den Religionen sehen NUR Theoretiker, welche die Schriften zwar analysieren, aber nicht VERSTEHEN. Denn man versteht von den Schriften immer NUR so viel, wie der EIGENE Geisteszustand es zuläßt.

Schon zu Alten Zeiten, war das HÖCHSTE Wissen nur WENIGEN bekannt, die es hüteten, und an ihre ernsthaften Schüler weiter gaben. Für das Volk waren die Riten und Zeremonien bestimmt, damit es den geistigen Prinzipien näher gebracht werden konnte, und Regulierungen (10 Gebote), die ein rechtes Zusammenleben einer Gesellschaft garantierten. So ist ein Rosenkranz beten (Christentum), ein Chanten des heiligen Namens (Hinduismus), die schwingende Rassel (Buddismus), das Trommel schlagen (bei de Indianern) nichts Anderes, als die Menschen zu einer KONZENTRATION hinzuführen. Doch das hat mit WAHRER Religion noch nicht viel zu tun. Es ist im günstigsten Falle eine Vorstufe, eine Konzentrationsübung.

Wahre Religion ist eine SELBSTANALYSE, die zur Beherrschung des menschlichen Geistes führt. Diese geistige Entwicklung ist ein fortlaufender Prozeß, der im Tarot (in der Tora) als die Bewußtseinsstufen gezeigt wird.
Besonders in der Bibel, wird der Tarot SEHR deutlich an Hand der Symbolik gezeigt. Doch diese Symbolik wird eben NUR von denen verstanden, welche die Bewußtseinsstufen (zumindest teilweise) schon durchlebt habe.

Wer noch nie einen Pfirsich gegessen hat, kann so viel wie er will über den Geschmack, den Geruch und das Aussehen lesen - er wird NIE wissen wie er schmeckt ... Erst wenn er SELBST in den Pfirsich beißt, wird er VERSTEHEN.
So ist es auch mit den Bewußtseinsstufen.
Gerade weil diese bewussten Seinsstufen so schwierig zu beschreiben, und für Unbewusste noch schwieriger zu verstehen sind, hat man diese geistig seelischen Zustände in Bildern dargestellt, oder symbolisch in Geschichten verpackt. Damit Menschen, die geistig schon etwas weiter entwickelt sind ihren Nutzen daraus ziehen können.

Nicht umsonst bleiben diese religiösen Schriften über Jahrtausende erhalten - ob nun Buddhismus, Hinduismus, Daoismus, Christentum oder die Upanishaden - ALLE Religionen sind GLEICH!!! Der Fehler wird NUR bei der AUSLEGUNG gemacht. Darum wird heute nicht mehr VERSTANDEN, was Religion eigentlich IST.

Das Wort Religion bedeutet "zurück zum Ursprung". Die Religionen zeigen den WEG, den JEDER Mensch gehen kann, um zurück in die EINHEIT, aus der er im Geiste heraus gefallen ist (Fall aus dem paradiesischen Zustand) zu gelangen.

Ein religiöses Leben führen bedeutet eine fortlaufende geistige Weiterentwicklung des Menschen, bis hin zu seiner Vollendung.
In der "normalen" Evolution, dauert das Millionen von Jahren und Wiedergeburten.
Doch ein religiöses Leben ist eine BESCHLEUNIGTE geistige Weiterentwicklung des Menschen.
©Demetrius Degen


Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.


Counter