Wissen vom Leben:

Aber radikale Selbstverantwortung ist schwer zu ertragen.

Ja, das Leben ist Ergebnis unseres Handelns in Gedanken, Wort und Tat. Da kommen wir nicht darum herum. Kein Gott, und auch kein anderer Mensch ist dafür - was mit mir geschieht - verantwortlich. Bibel: An den Früchten sollt ihr Sie erkennen. Aber, wir müssen auch wissen, dass wir „immer“ aus einer SITUATION heraus gehandelt haben (geistig GEFANGEN in einer Situation). Somit ist es auch VERZEIHLICH. Ziel ist es, Situations - UNABHÄNGIG zu Handeln. Das ist der voll bewusste Mensch, der dann geistig ÜBER den irdischen Dingen steht. Somit ist es unnötig - sogar HINDELICH, sich Gedanken über VERGANGENES zu machen, denn diese Gedanken sind ja dann auch in der Situation - SELBSTVORWÜRFE - gefangen. Sicher ist klar, dass noch eine große Aufgabe vor Dir liegt, und darum betone ich auch immer wieder, sich Selbst (sein wahres Selbst) nicht fertig zu machen, denn dieses Selbst ist ja zum Entstehen zu bringen. Man muss GUT zu sich SELBST sein, bevor man gut zu Anderen sein kann! Wer sich SELBST verachtet, wie will der Andere achten? Es ist SEHR schwierig, das falsche Ich (EGO) vom wahren Selbst (göttlicher Funke) zu unterscheiden, und ich muss zugeben, dass mir diese Unterscheidung im Buch auch noch nicht sonderlich gut gelungen ist. Aber das wahre Ich fühlt man im HERZEN, und das falsche Ich reflektiert sich im VERSTAND. Liebe Dein Herz, und hör nicht auf den Verstand, der voller Zweifel, Misstrauen und Argwohn ist.

©Demetrius Degen


Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.