Wissen vom Leben:

Zum Thema Hochmut eine Frage ? Der Hochmut tarnt sich mit seinen vielen Gesichtern oft hinter der Maske des guten hilfsbereiten, taktvollen, aufopfernden, liebenswürdigen Menschen und ist dadurch oft schwer, als dieser zu erkennen. Ist nicht der „spirituelle Hochmut“ eine der letzten >Hürde, die zu bewältigen ist ???

Das Letzte ist eigentlich das IDEAL, das man noch verwirklichen will. Ein Gandhi, ein Albert Schweizer, eine Mutter Theresa, und viele mehr, haben durch ihre geistige Entwicklung eine IDEALVORSTELLUNG erlangt, die sie dann verwirklichen wollten - oder auch verwirklicht haben. Hier ist aber „immer“ noch ein BEWEGGRUND vorhanden! Ziel ist aber ein GRUNDLOSES Handeln. (Lao-Tse: Tun ohne Tun). Wobei ich sagen muss, dass letztendlich von außen (also als Betrachter) nicht festzustellen ist, ob solche Menschen grundlos handeln, oder ob sie noch einen Beweggrund haben. Da müsste man zumindest mit diesen Menschen reden und dann ist es noch schwierig. Im eigentlichen Sinne kann das jeder nur SELBST wissen. Ob ein Mensch in WAHRHEIT selbstlos handelt, und den STOLZ auf sein Handeln oder auch seine Weisheit, seinen Erfolg aufgegeben hat, kann der Mensch im eigentlichen Sinne nur SELBST wissen. Denn es ist von „AUSSEN“ nicht zu erkennen, und nicht zu beweisen.

Doch wer Dir 3 mal täglich sagt, wie selbstlos er ist, der ist es bestimmt nicht!

Denn ein wirklich Selbstloser, denk nicht mehr über seine Selbstlosigkeit nach. Genau so wenig wie ein Liebender über seine Liebe nachdenkt. Er liebt einfach. Wovon Du aber wohl redest, sind diese „Gurus“, oder diese Menschen, die sich SELBST für so hervorragend halten. Da ist nicht nur noch ein Beweggrund vorhanden, sondern noch das falsche ICH, und vor allen Dingen der STOLZ – der ja pures EGO ist. Diese Menschen können noch nicht sonderlich weit sein, denn Hochmut geht in Demut über - auf der 13. Bewusstseinsstufe. (der KLEINE Tod). Goethe sagt dazu: Wer das nicht hat, das stirb und werde, ist nur ein trüber Gast auf dieser Erde. Ja, es ist klar, wer über der 10. Stufe ist, steht ja schon über den irdischen Dingen. Dann hat er Erfolg, und damit wächst der Hochmut. Wer auf diesem Weg stehen bleibt, hat zwar schon eine gewisse Erkenntnis (weit mehr als der Durchschnittsmensch), aber sICH selbst hat er noch nicht überwunden. Man hat auch da tatsächlich den Drang, seine Erkenntnis weiter zu geben. Auch das ist eine FALLE, in die viele hineintreten, denn dann gehen sie nicht mehr WEITER! Insbesondere, wenn sie Erfolg haben.

Jeder Erfolg ist HINDERLICH, so lange er das EGO nährt.

So bleiben sie eine Zeitlang auf dieser Stufe, aber durch den Hochmut, den sie entwickeln (durch Erfolg), fallen sie wieder zurück. Weiter „unten“, sind dann diese, die sICH für GUT halten! Die für das AUGE gute Handlungen vollziehen, um Andere zu BEEINDRUCKEN. Manche meinen es auch gut, das ist noch nicht so schlimm, aber das SICH für gut HALTEN, das ist das SCHLIMMSTE! Hüte Dich vor denen, die sich für gut halten, und meinen Dir zeigen zu müssen, wie gut sie SIND. Ha, da fällt mir ein Beispiel ein: Da war ein Mitarbeiter bei mir, der war SEHR Bibeltreu! 1000%ig ! Und auch er war so von SEINER Güte Überzeugt. Eines Tages kam er Freudestrahlend mit strahlenden Augen zu mir, und erzählte, wie er einem Mütterchen über die Straße geholfen hat - in langen breiten Worten. Da habe ich Ihn mit seiner eigenen Schrift geschlagen. (Bibel): Tragt Eure Gerechtigkeit nicht an die ÖFFENTLICHKEIT wie die Pharisäer, die bestaunt werden wollen, sondern geht nach Hause und schließt Euch in Euer Kämmerlein. Der hat (zumindest bei mir) NIE mehr über SEINE Güte und Hilfsbereitschaft geprahlt.

©Demetrius Degen


Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.