Wissen vom Leben:

Das IRDISCHE habe ich ABGESCHLOSSEN. Das ist die 19. Stufe - der „Tod“. Bei Buddha das ERLÖSCHEN. In so fern gibt es für mich schon keine Wiedergeburt mehr. Da kein STREBEN nach Irdischem mehr da ist. Ich dachte das man ALLE B-Stufen durchlaufen muss damit es KEINE Widergeburt mehr gibt !?

Die 1 + die 9 ergeben die 10 + mit der 0 des Geistes die 100. Somit die VOLLENDUNG im Materiellen. Was darüber hinaus geht, ist der REIN seelische Bereich.
Die 20 = 200, die 21 = 300 und die 22 = 400. Wobei 21-22 zusammen gehört und 300 + 400 zusammen die 700 ergibt. Die göttliche Zahl 7 (der 7. Tag an dem wir ruhen sollen) mit zwei 00 über Raum und Zeit) (700). In der dritten Dimension Innhalt = göttlicher Seinzustand.
1-9 Stufe ist die 1. Dimension = Länge (Vorbewussten).
Die 10 - 18 Stufe ist noch irdisch (18 = 1+8 =9) = 9+0 = 90 die zweite Dimension (Länge mal Breite = Fläche) (die schon LEBENDEN).
Die 19 ist schon 3. Dimension 1+9 = 10 +0 = 100 (Länge mal Breite mal Höhe) Ist der Rauminhalt. Das SEIN. (die SEIENDEN).

IM Seienden gelten die gleichen Prinzipien. (19 ist der NULLPUNKT der jüngste Tag = das „nur“ SEIN).
Der RUHENDE Pol zwischen den Zwei Welten (Geist und Materie). Was in der Bibel die GEBURT des JesusKINDES bedeutet. Darüber hinaus geht man in das Göttliche ein. Man überschaut BEIDE Welten, und erkennt, dass beide Welten eine Einheit bilden, dass Sie Spiegelungen sind. Die materielle Welt eine Projektion der geistigen Welt. Doch geht es auch in dieser seelischen Ebene noch weiter. So wie das Kind heranwachsen muß, um seine Fähigkeiten zu gebrauchen, so muß auch dieser Mensch jetzt LERNEN, seine geistigen Fähigkeiten zu nutzen. Ab der 20 (200) ist man in der ersten Dimension. Die 21 (300) ist die 2. Dimension. Die 22 (400) ist die 3. Dimension. IM göttlichen SEINZUSTAND.

Also das SEIN IM SEIN. Das Selbst im göttlichen Selbst = zur Rechten des Vaters (Gottes) sitzend.
Der Buddha zeigt den Weg wie ein Floß, das Euch ans andere Ufer bringt. Das Floß ist der menschliche Geist (Verstand), mit dessen Hilfe (Erkenntnis des Selbst) wir ans andere Ufer gelangen = zum SELBST. Er zeigt also die Lehre von der 10. - zur 19. Stufe. Von der UNWISSENHEIT (1-9 Stufe (Einerzahlen) über den geistigen Weg (Zehnerzahlen) zur vollen ERKENNTNIS des Selbst (19-22 = das andere Ufer (Hunderter Zahlen)).
Der Weg ist über den Geist zu beschreiten, aber dann (am anderen Ufer) muß man das Floß (das früher nützlich war (den Geist (Verstand) = das Floß) „WEGWERFEN“ und aus dem SELBST (das man ja erkannt hat) - LEBEN.

Durch das LEBEN nach dem Selbst WIRD man zum SELBST. Erkenntnis geht über den Geist, das Leben kommt aus dem SELBST. Dieser Mensch lebt nicht mehr nach logischen oder berechnenden Überlegungen (Buddha: Erwägungsfrei), sondern nur noch aus seinem Wahren SELBST – zu dem er dann WIRD.

©Demetrius Degen


Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.