Wissen vom Leben:

noch eine Frage : wenn man zu seinem WAHREN SELBST wird ( wie Sie ) was ändert sich genau dann im Menschen ?? ( die Vernichtung des ICHS ) - wie kann ich mir das vorstellen ??

Innere RUHE!!! Der Durchschnittsmensch lebt IMMER in einem Zwiespalt zwischen ICH und SELBST in seinem Verstand. Dieser Zwiespalt ist weg, da man zu seinem inneren SELBST geworden ist. Es gibt kein abwägen mehr - soll ich oder soll ich nicht, darf ich oder darf ich nicht, kann ich oder kann ich nicht, weil es nichts mehr zu hinterfragen gibt. Man hat kein Gewissen mehr, weil man zum GEWISSEN SELBST geworden ist. Buddha: ERWÄGUNGSFREI. Es gibt also auch keine ZWEIFEL mehr. Selbstverständlich auch keine ANGST. Denn Zweifel, Erwägung, innere Unsicherheit entsteht ja durch Angst. Dann ist man eine LAST los, die man sein ganzes Lebe mitgeschleppt hat. Bildlich gesprochen, werden wir alle mit einem „Rucksack“ geboren (Karma). In diesen Rucksack, werfen wir ab der Jugend, jeden Tag ein kleines Steinchen hinein (falsche Vorstellung). Wir wissen das aber nicht (unbewusst). Doch der Rucksack wird immer schwerer. Der Erwachsene schleppt also bildlich schon Zentner mit sich herum. Da aber die Gewichtssteigerung so LANGSAM geht (Täglich nur ein Steinchen), bemerkt es fast keiner, weil man sich an das Gewicht GEWÖHNT. Man hält diese Last für NORMAL. Auf dem Weg zur Vollendung, wirft der Mensch bildlich immer mehr Lasten (falsche Vorstellungen) ab, bis er zum Schluss den ganzen Rucksack wegwirft. Der trägt dann keine Last mehr mit sich herum. Das ist die FREIHEIT = frei von jeglicher falschen VORSTELLUNG. Das Märchen Hans im Glück zeigt auch deutlich dieses LAST abwerfen, bis zum Schluss auch die schweren Schleifsteine in den Brunnen fallen. Danach kehrt er OHNE Last „NACH HAUSE“ zu seinem Vater zurück.

©Demetrius Degen


Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.