Wissen vom Leben:

Buddha: Durch Geist Körperlichkeit, entsteht Bewusstsein. Wenn also Geist und Materie eine Verbindung eingehen, entsteht Bewusstsein. Dieses Bewusstsein ist zunächst NUR die Vorstellung des SEINS: ICH BIN! Doch das, was ist, ist sich seines SEINS noch nicht bewusst. Es ist also ein reiner Sein-Zustand, und noch kein BEWUSSTER SEIN ZUSTAND. Entsprechend der 6 - heit, die gezeigt wurde, müssen also bis hin zum Menschen, 5 Hürden genommen werden, und bis zum Ursprung Gott (Einheit) muß der Mensch die 6. Hürde, um zur 7 zu gelangen, überspringen. -könnten Sie hier bitte ein Beispiel geben.

Als Hürde bezeichne ich z.B. den Übergang von der Pflanze zum Tier, und vom Tier zum Menschen. Dem entsprechend auch vom Menschen zu Gott. Es muß ein KOMPLETTES UMDENKEN statt finden. Jedes Lebewesen, lebt in einem Geisteszustand, in einer festgelegten illusorischen VORSTELLUNG. Eine Pflanze hat eine viel niedrigere - engere - Vorstellung als ein Tier. Ein Tier hat eine viel engere - Vorstellung als der Mensch ... usw. Mit eng, können Sie sich den Blickwinkel vorstellen. Mit Scheuklappen an den Augen, dass wir nur einen GERINGEN Ausschnitt des GANZEN sehen. Wir haben einen Radius von 360°, (bildlich im GEISTE, in der VORSTELLUNGSKRAFT) davon hat die Pflanze vielleicht 60°, das Tier 120° und der Mensch 180°. Unser wahres SELBST, der göttliche Geist aber die GANZEN 360°. Mit dieser Hürde meine ich also von einem eingeengten Blickwinkel in einen größeren Blickwinkel zu gelangen. Das fällt jedem schwer, weil er nicht GLAUBT (sich nicht vorstellen kann), dass das möglich ist. Darum muß eine Vorstellungshürde überwunden werden. Die Bewusstwerdung des Menschen bedeutet daher eine Ausweitung des geistigen Blickwinkels – eine Ausweitung der Vorstellungskraft.

©Demetrius Degen


Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.