Home



Infos
Lao-tse: Tao te King


Vom Weg und von der Tugend

Das Daodejing (chin. ???, Dàodéji-ng [ Anhören ?/i]) (ältere Umschrift: Tao Te King) ist eine Sammlung von vormetaphysisch und vorhumanistisch gedeuteten Spruchkapiteln, die dem legendären Laozi zugeschrieben wird, nach dem es auch genannt wird. Die Entstehungsgeschichte ist ungewiss und Gegenstand sinologischer Forschung. Ungeachtet weiterer Übersetzungen bedeuten Dào (Tao) „ Weg, Prinzip“ oder „Sinn“, und Dé (Te) „Kraft, Leben“ oder „Charisma, Tugend, Güte“. Ji-ng (Ging, King) bezeichnet einen Leitfaden bzw. eine klassische Textsammlung. Die beiden namengebenden Begriffe „Sinn“ und „Leben“ (R. Wilhelm) werden in Europa wie algebraische Zeichen für etwas Unaussprechliches verwendet, auf deren eigentliche Bedeutung das Buch in seiner Übersetzung hindeuten möchte. Das Werk gilt als die Gründungsschrift des Daoismus. Obwohl dieser verschiedene Strömungen umfasst, die sich vom Dàodéji-ng erheblich unterscheiden können, wird es von den Anhängern aller daoistischen Schulen als kanonischer, heiliger Text angesehen.

Counter