Die unendliche Geschichte

Die Unendliche Geschichte von Michael Ende.
Sie Symbolik der Bewusstseinsstufen im Film.

Ich beziehe mich auf die ORIGINAL Geschichte von Michael Ende, also die ERSTE Verfilmung! Alle Folgefilme sind Kinderfilme und Vermarktungsfilme von Unwissenden, welche NICHTS mehr mit den Bewusstseinsstufen zu tun haben.

Stufe 1. Die Suche nach dem geeigneten "Helden" soll schon zeigen, wie selten dieser vorkommt. Der Mensch muß den Ruf aus seinem SELBST verspüren. Dazu muß er sich zuerst einmal seines Selbst bewusst werden. Der Auftrag das Phantasialand zu Retten. Wenn sich dann Adreju (menschlicher Geist) auf den Weg macht, sammelt er zunächst Erfahrungen aus dem Leben. Dieses zeigt der Ritt auf dem Pferd durch verschiedene Landschaften (Erfahrungswerte).

Stufe 9. Ernst wird es erst auf der 9. Bewusstseinsstufe - symbolisch im Film als SUMPF gezeigt. Der Sumpf ist zäh, und man droht darin zu versinken. So verstrickt sich der Mensch auf dieser Stufe immrt tiefer in die materielle ABHÄNGIGKEIT. Hier muß der Mensch sich FREI kämpfen, und er muß auch ewas (geliebtes) zurück lassen. Hier fängt wahre Religion erst an: Buddha bezeichnet das als - .. aus dem Haus in die Hauslosigkeit ziehen (... nachdem er eine kleine Familie oder eine große Familie, einen kleinen Reichtum oder einen großen Reichtum zurück gelassen hat, zieht er aus dem Haus in die hauslosigkeit). Jesus zeigt das in der Geschichte vom reichen Prasser (der zu Jesus kommt und sagt, er würde alle Gebote halten - was er mehr tun könne? Jesus antwortet: "Gib all Dein Reichtum den Armen und folge mir nach"! Und dann die Aussage: Eher geht ein Kamel durchs "Nadelöhr", als ein Reicher ihn den Himmel kommt!
So HAFTET der Mensch an seinem Geld, an seiner Familie, an Frau und Kindern. Der Mensch auf dieser Stufe muß sich im Geiste von der ABHÄNGIGKEIT an Geld (dem materiellen SUMPF) und Familie BEFREIEN - um auf die nächste Stufe zu kommen.

Stufe 10. Als Adreju sich aus dem Sumpf befreit hat, und sein geliebtes Pferd zurück gelassen hat, kommt er zu der "Schildkröte". Die Schildkröte symbolisiert Alter und WEISHEIT. Als Belohnung für seine Loslösung gewinnt der Mensch auf dieser Stufe WEISHEIT. Es ist aber die Anfangsstufe der Weisheit. Auch wenn dieser Mensch geistig schon über den "Durchschnittsmenschen" steht. Er ERKENNT, aber er VERSTEHT noch nicht.

Stufe 11. Folge der Weisheit ist die universelle LIEBE (Kraft). In dieser Geschichte durch den weißen Drachen Fuchur symbolisiert. Diese universelle Liebe ist ein super Zustand, und dieser Mensch hat großen Einfluß auf seine Mitmenschen. Er kommt in seiner geistigen Entwicklung schnell voran - was in der Geschichte als die Überwindung einer großen Strecke symbolisch gezeigt wird.

Stufe 12. + 13. Hier kommt Adreju zu den Sphinx. Eigentlich wird in dem Film hier alles deutlich gezeigt und gesagt. Im "Spiegel" erkennt der Mensch sein wahres SELBST, und er sieht an sich noch den ganzen "Schmutz", seine ganze "Schlechtigkeit", die er noch REINIGEN muß. Er denkt: Das schaffe ich NIE! Er schreckt also vor der AUFGABE zurück. Aber man darf vor dieser Aufgabe nicht zurück schrecken, sondern muß zu dem Entschluß kommen: Egal wie lange es dauert, ich werde weiter an mir arbeiten, ich gehe diesen Weg weiter.

Stufe 14. Das südliche Orakel. Diese Stufe wird auch als ERLEUCHTUNG bezeichnet, weil man hier seinen eigentlichen AUFTRAG erhält. Zu vergleichen mit Moses am Dornbuch. Der Mensch auf dieser Stufe überblickt im Geiste gleichzeitig die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft.

Stufe 15. Hier taucht dann wieder "Fuchur" der weiße Drache auf - also die universelle Liebe. Doch dieses mal nicht aus dem Herzen wie auf der 11. Stufe, sondern es ist eine Liebe aus dem gerenigten GEIST. Man kann also sagen, daß sich auf dieser Stufe die Liebe des Herzens im menschlichen Geist SPIEGELT. Oder, daß die Liebe des Herzens vom REINEN Geist reflektiert wird.

Stufe 16. Adreju und Fuchur stürzen ab. Ganz klar der Sturz vom Turm. Hier beginnt dann die endgültige BEFREIUNG. Symbilisch die Leidensgeschichte Jesu, oder die 7 Plagen bei Moses. Wer Biographien von geistigen Größen gelesen hat, wird überall diesen "Sturz" erkennen können. Der Mensch distanziert sich im GEISTE immer weiter von der materiellen WELT. Wovon der Geist aber abgezogen wird, das "zerfällt" oder geht verlorenn. In dieser Geschichte sehr gut gezeigt mit dem "Zusammenbruch" oder Zerfall von Phantasialand.

Stufe 17. + 18. Beim Sturz hat Adreju sein AURIN verloren. Dieses Aurin symbolisiert das SELBSTVERTRAUEN des Menschen. Der Mensch auf dieser Stufe distanziert sich geistig immer weiter von der Welt - die um ihn herum immer mehr zusammen bricht. Vor seinem geistigen Auge ziehen noch einmal die Erinnerungen an frühere Freuden und Leiden vorbei. Er schließt mit seinem bisherigen Leben ab. Jetzt VERSTEHT er auch, warum das irdische Dasein SO IST, er durchschaut das Prinzip des materiellen DASEINS.

Stufe 19. Wenn der Mensch sich im Geiste vollkommen vom SPIEL der materiellen Welt befreit hat, kommt wieder "Fuchur" der Weiße Drache, die universelle LIEBE. Diese Liebe kommt IMMER, wenn SELBSTLOSIGKEIT erreicht wurde. Mit dieser Liebe gewinnt der Mensch auch wieder sein SELBSTVERTRAUEN (Aurin). Er kommt wieder zu seinem AUSGANGSPUNKT zurück. Adreju kommt zum Elfenbeinturm, zur KINDLICHEN Kaiserin zurück. In der Geschichte werden auch die Zweifel gezeigt, die der Mensch noch auf dieser Stufe hat: ICH HABE VERSAGT! In der Bibel steht: Ihr müßt werden zum KINDE, bevor Ihr ins "Himmelreich" kommt. Dieser Mensch ist wieder zum "KINDE" geworden - in seiner geistigen Vorstellung. Ein Kind hat noch keine Vorstellung von einem persönlichen ICH. Ein Kind kennt keine Angst, und es denkt nicht an Vergangenes oder Zukünftiges. Ein Kind lebt im JETZT.
Das ist der mystische "Tod" der PERSON - Adreju, damit das WAHRE SELBST - symbolisch in dieser Geschichte BASTIAN zum Leben kommen kann. Bastian - das wahre Selbst des Menschen hat alles mitgemacht, und mit erlebt. Hier WANDELT der Mensch seine geistige vorstellung von ICH BIN PERSON zu ICH BIN GÖTTLICHER GEIST um. In der Bibel symbolisch die Wandlung im Grabe - wenn Jesus gestorben ist, und der CHRISTUS aufersteht.

Stufe 20. + 21. Bastian: Ich mach jetzt was ich will! Bastian kommt zur Kindlichen Kaiserin, die Ihm dann erklärt, daß Phantasialand seinen Ursprung in der PHANTASIE (VORSTELLUNGSKRAFT) hat. Das ist die "Auferstehung" des wahren Selbst. Dieser Mensch herrscht über die materielle Welt.
Wie in den Upanischaden steht: Dieses Selbst ist zu finden - dessen VORSTELLUNGEN wahr werden, dem alle Wünsche in Erfüllung gehen.
Die Person im Irdischen ist nur noch "WERKZEUG", ein Mittel, um in der materiellen Welt handeln zu können. Doch im GEISTE identifiziert sich dieser Mensch nicht mehr mit seiner Person. Dieser Mensch ist zu seinem göttlichen SELBST geworden, der hat sich die Erde UNTERTAN gemacht.

©Demetrius Degen

Mehr im Buch:


Bestellung Amazon
Bestellung Schweiz:




Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.

Counter